Studiosi Cantandi Berlin im Portrait

Das Singen zu studieren ist unser Motto, daher nennen wir uns studiosi cantandi. Gegründet im Jahr 1995 ist der Chor heute unter der Leitung von Norbert Ochmann und Jake Walsh fester Bestandteil der Berliner Chorlandschaft und Mitglied im Chorverband Berlin. Seit einigen Jahren kooperieren wir eng mit dem Tonkollektiv HTW Berlin und dem Kammerchor Bethanien und konzertieren mit ihnen gemeinsam.

In den Werken, die wir einstudieren und mindestens zweimal im Jahr in Konzertsälen oder Kirchen (meist in Berlin) aufführen, findet sich eine große Themenbreite. Sie bewegt sich von klassischen Requiems, Oratorien und Messen über moderne Kompositionen bis hin zu eigenen Chorarrangements zeitgenössischer Unterhaltungsmusik. Weitere Informationen zu unserem aktuellen Projekt findest Du hier. Über unsere Konzerthistorie informiert unser Konzertarchiv.

Große Konzerte brauchen große Orchester. So werden wir bei unseren Konzerten regelmäßig von der Jungen Philharmonie Kreuzberg unterstützt, die sich eigens für unsere Konzerte zusammenfindet, und zwar mit Pauken und Trompeten (und Posaunen und Celli und und und…). Für anspruchsvolle Solopartien engagieren wir Solist*innen aus Berlin und dem Berliner Umland.

Um die musikalische Qualität des Chores hochzuhalten und stetig weiterzuentwickeln, werden musikalische Feinheiten separat in Registerproben erarbeitet. Die individuelle Stimmbildung unterstützt die Sängerinnen und Sänger in ihrer Stimmentwicklung und wird regelmäßig zu den Montagsproben angeboten. Zu den regulären Proben kommen im Jahr zwei Chorprobenwochenenden, an denen wir unsere Stücke vertiefen.

Du bist auf der Suche nach einem Chor und möchtest dich vielleicht bei uns einbringen und bei uns mitsingen? Dann gibt es hier weitere Informationen.